Drucken

Überweisungsformular Überweisungsträger

Überweisungsformular Überweisungsträger Zahlschein - Bankformulare

Überweisungsträger Überweisungsformulare Zahlschein mit individuellem Eindruck

Überweisungsträger Zahlscheine:

- mit individuellem Eindruck 1-farbig schwarz

 

Zahlscheine Zahlungsanweisung Ausland - Österreich, Belgien, Niederlande

Überweisungsträger Ausland: 
- Zahlungsanweisung für Österreich 
- Ordre De Virement,
Overschrijvingsopdracht für Belgien 
- Acceptgiro für Niederlande

 

SEPA Überweisungsträger Überweisungsformular Zahlscheine für den Bankverkehr


Wir sind Ihr Partner für Überweisungsträger - SEPA Überweisungsformular - SEPA Zahlschein - SEPA Vordruck - SEPA-Überweisung - EU Überweisungsformular - EU Überweisungsträger - EU Überweisung - Auslandsüberweisungsformular - andere Bankformulare - und vieles mehr ... 

                         Collage1_800

Gültig für alle Banken und Sparkassen

Für Euro-Überweisungen innerhalb 
Deutschlands, sowie in EU-/EWR-Staaten Zahlscheine mit IBAN und BIC.

 

Seit dem 1. August 2014 verändert SEPA, der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, den bargeldlosen Zahlungsverkehr auch hierzulande. 
Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro - auch innerhalb Deutschlands - sind jetzt nach europaweit einheitlichen Verfahren vorzunehmen.

 

Überweisungsträger Vordrucke sind Bankformulare und ein unerlässlicher Bestandteil des Zahlungssverkehrs

In Deutschland werden noch mehr als 50% aller Waren und Dienstleistungen bar bezahlt und das obwohl bereits seit einigen Jahrzehnten effizientere bargeldlose Zahlungsarten möglich sind. Dieser Trend wird sich voraussichtlich weiterhin so halten, trotz beispielsweise Schweden oder Island, wo Bargeld immer mehr an Bedeutung verliert. Dennoch gibt es wirtschaftlichere Zahlungsarten, wie z. B. die Überweisung. Hierzu können Sie einen Überweisungsträger SEPA oder auch Zahlschein (in Österreich Zahlungsanweisung und früher Erlagschein) verwenden. Der Überweisungsschein ist noch immer einer der beliebtesten bargeldlosen Zahlungsarten, da er viele Vorteile bietet. Es handelt sich um ein Bankformular, welches für den Geldtransfer auf das Konto eines bestimmten Zahlungsempfängers verwendet wird. Der Kunde erhält so einen Zahlschein üblicherweise mit Erhalt der Rechnung. Es steht ihm frei, dieses Formular wirklich zu verwenden oder stattdessen beispielsweise eine Überweisung online zu erledigen. Aber auch dazu kann der Zahlschein als Vorlage dienen.

Gibt es Vorteile für diese Zahlart?
Die Vorteile für diese bargeldlose Zahlungsart liegt für Zahlungsempfänger und den Zahlern natürlich in einem verminderten Risiko durch die geringere Bargeldhaltung. Auch bietet sie Kostenvorteile gegenüber weiteren Zahlungsformen. Zur Vereinfachung für den Kunden kann der Zahlungsempfänger gleich die nötigen internen Referenzdaten mit andrucken. So ist die Zahlung mit dem Überweisungsvordruck SEPA für den Kontoinhaber viel schneller und bequemer auszuführen. Auch wird so das Risiko eines Verlustes des Geldes auf dem Zahlungswege verringert. Durch einen vorausgefüllten Zahlschein kann der Zahlungsempfänger außerdem den Zahlungseingang besser nachvollziehen (keine Tippfehler, etc.) und so unnötige Mahnungen und den damit verbundenen hohen Aufwand vermeiden.

Wo und wie können Sie den Überweisungsträger beziehen?
Bei den Kreditinstituten sind die Formulare nur noch vereinzelt oder gar nicht zu haben. Eine Lösung bietet daher das Bestellen von Überweisungsformularen in unserem Onlineshop. Diese können Sie für alle Banken ohne Probleme verwenden, natürlich auch für Sparkassen und Postbanken. Hier finden Sie die benötigten Überweisungsträger in verschiedenen Ausführungen. Alle Bankbelege sind mit den Masken/Zahlschein für den SEPA-Zahlungsverkehr ausgestattet, so wird das Ausfüllen der IBAN- und BIC-Felder für den Kunden vereinfacht. Die Überweisungsformulare sind universell und für die Abgabe bei allen (Kontoführenden) Kreditinstituten geeignet. 

Unsere SEPA-Überweisungsformulare sind für alle gängigen Laserdrucker und InkJet-Drucker geeignet. Natürlich können Sie diese auch per Hand ausfüllen. Die maschinenlesbaren Teile des Zahlscheins werden mit der Schrift OCR-B bedruckt. Damit zusätzlich die Lesbarkeit garantiert wird, sind unsere Zahlscheine natürlich aus OCR-Beleglesepapier 90g/qm.

Welche Varianten gibt es?
Es gibt drei verschiedene A4-Versionen der Formulare. Diese unterscheiden sich durch die Position der Quittung zum Zahlschein. Die Quittung befindet sich entweder links oder rechts vom Zahlschein. In der dritten Version sind der Zahlschein und eine große Quittung untereinander angeordnet, die kleine Quittung rechts. Zur Auswahl stehen Überweisungsformulare SEPA mit dem Eindruck DE oder auch Formulare ohne diesen Eindruck. Für die Überweisung von Spenden gibt es einen SEPA-Zahlschein „Spende“ mit der Quittung, auf welcher der Text "Spende" bereits eingedruckt ist. Die Quittungen werden beim Finanzamt als Spendenquittung anerkannt. Alle DIN A4 Vordrucke sind zum maschinellen Ausfüllen für den Laserdrucker und InkJet-Drucker geeignet. Die passende Software kann über unseren Onlineshop per Link bei einem externen Anbieter bestellt werden.

Die genannten Überweisungsformulare können auch als selbstdurchschreibende Endlos- oder Einzelformulare bestellt werden:

 

 2-fach SEPA Zahlschein selbstdurchschreibend

                                                          326211 SEPA Zahlschein / SEPA Überweisung         48855 SEPA Zahlschein endlos / SEPA Überweisung endlos
                                                                                    Einzelformular                                   Endlosformular

 

Was bedeutet SEPA?
Der Begriff SEPA steht für Single Euro Payments Area. Dies bedeutet, dass die Abwicklung der Überweisungen, die Formatierung, die Angaben über die Kontodaten und der Ablauf der Überweisung keine Unterschiede in den einzelnen Ländern mehr aufweisen.
Ein Unterschied zum traditionellen Überweisungsverfahren auf EU-Ebene liegt in der Identifikation des Zahlungsempfängers, die durch die IBAN (International Bank Account Number / Internationale Kontonummer) und den BIC (Bank Identifier Code / Internationale Bankleitzahl) erfolgt. Eine deutliche Verbesserung erfolgt im Transaktionszeitraum. Bereits nach ca. 3 Bankgeschäftstagen haben Sie vollen Zugriff auf den überwiesenen Betrag.

Welche Länder nehmen an SEPA teil?
Mit Deutschland umfasst der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum derzeit 34 Teilnehmerstaaten. Auch bereits einige Länder, die den Euro nicht als Währung haben, nehmen an SEPA teil: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern. Nicht dazu zählen die dänischen Färöer-Inseln und Grönland, Kosovo, Montenegro, Andorra und Vatikanstadt. 

Welche Ausführungsfristen gelten?
Für Überweisungen gibt es maximale gesetzliche Ausführungsfristen. Damit ist der Zeitraum zwischen Eingangstag der Zahlungsanweisung/-auftrag beim Kreditinstitut des Kontoinhabers, also der Auftraggeber und dem Tag der endgültigen Gutschrift auf dem Konto des Empfängers. Folgende Fristen für Überweisungen gelten: 4 Tage innerhalbs EWR - nicht in Euro 2 Tage für Aufträge mittels Überweisungsvordruck (bis 2012 noch 4 Tage) 1 Tag innerhalb EWR - in Euro (bis 2012 noch 3 Tage) Es gelten keine Fristen für Überweisungen außerhalb EWR.

 

Hier klicken und passende Software finden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung oder Anfrage.

Für fehlende Artikel, Anfragen, Preise und Sonderanfertigungen, kontaktieren Sie uns bitte per Telefon, Fax oder E-Mail.

SEPA - Überweisungsformular - SEPA Überweisungsträger - Zahlscheine - Überweisungsvordrucke - Überweisung / Zahlschein - Bankformulare - SEPA Überweisungsformular - SEPA Vordruck - SEPA Zahlschein- Verrechnungsscheck - Orderschecks - andere Bankformulare